Erlebtes:



Sonnenwendfahrt Saale/Unstrut
23./24. Juni 2012



Vor wenigen Wochen noch zu Fuß in der Gegend
unterwegs, habe ich kurzentschlossen für den
Sonnabend zugesagt. Die anderen 46er waren
schon seit Freitag vor Ort und hatten wegen
Fußball-EM und Zeltplatzlärm bis Morgen nicht
optimal vorschlafen können. Pünktlich geht es
im Charterbus zur Einsatzstelle nach Camburg
und hier ist richtig viel los. Endloses Gewusel,
aber irgendwie finden alle Teilnehmer ins Boot.
Kurz nach dem Start kippt schon ein Kanadier.
Die Saale darf man wegen einiger tückischer
Stromschnellen einfach nicht unterschätzen.
Aber die reichlich 30 Kilometer werden auch so
nicht langweilig. Wunderbar der Anblick einer
siebenköpfigen Fischotterfamilie bei ihrer
tollpatschigen Flucht aus dem Wasser. Oder
waren die etwa auf der Flucht vor uns? Auf
jeden Fall bekommt man so etwas nicht alle
Tage zu sehen. Insgesamt ein toller Paddel-
sonnabend! [Roger]
























































zurück