Erlebtes:



Wintersonnenwende 17. Dezember 2016


Wetter: -4 Grad Celsius, trocken, windstill
Wie immer sind die gleichen Starter am Start: Ingo, Dietmar, Jens, Konrad, Kristina und Roger.
Zusätzlich in der 2016er Runde: Jenny und Hans.

Kurz vor Wehlen stellte uns die Deutsche Bahn auf eine schwere Geduldsprobe und die Schranken-lampen (gefühlte) Stunden auf blinkendes Rot.
Das gleiche Spiel erlebten die Autorückholer am Nachmittag noch einmal.
Das Paddelwetter war super und ließ uns den frostigen Tagesbeginn schnell vergessen.
Kurz hinter Pirna machten wir eine Pause um die mitgebrachten wärmenden und kalten Getränke aber auch vorweihnachtliche Backergebnisse zu testen. Vereinstypisch: Alle bestanden mit einer glatten Eins. So gestärkt fuhren wir ganz entspannt zum Heimathafen weiter. [Roger]

Fotos/Video: Elbe46







































































zurück